Der Verhaltenskodex des Vereins ist für alle MitarbeiterInnen verbindlich.

Die 10 Grundregeln des Vereins Wiener Jugenderholung

  • 1. Kindern, Familien sowie unseren GeschäftspartnerInnen begegnen wir wertschätzend, fair und respektvoll.
  • 2. Wir achten auf die Würde und individuelle Persönlichkeit aller Menschen und verhindern aktiv Diskriminierungen.
  • 3. Bei der Nutzung von sozialen Medien achten wir auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationen und auf ein besonnenes Auftreten. Besonders überlegen wir welche Informationen wir über uns, unsere Arbeitssituation und die Kinder und Familien preisgeben.
  • 4. Wir gehen mit dem uns anvertrauten Eigentum (z. Bsp. Material) verantwortlich um und schützen es vor Verlust, Zerstörung und Diebstahl.
  • 5. Korruption und strafrechtliche Delikte sind verboten und wir verheimlichen diese auch nicht aus falsch verstandener Solidarität und Loyalität.
  • 6. Wir machen nur gesetzeskonforme Geschäfte.
  • 7. Wir nehmen im Zusammenhang unserer Dienstausübung keine Geschenke an. Zuwendungen von geringem Wert, wie sie insbesondere aus Anlass von Festen üblich sind, dürfen angenommen werden.
  • 8. Wir gehen mit dem uns anvertrauten Geld verantwortungsvoll um und sorgen für ein vorbildliches Rechnungswesen.
  • 9. Anschaffungen und Dienstleistungen kaufen wir bei den besten AnbieterInnen zum günstigsten Preis.
  • 10. Ohne Ausnahme melden wir jedes Verhalten, das den hier angeführten Punkten widerspricht. Je nach Situation entweder in der Zentrale des Vereins WIJUG , beim Präsidenten des Vereins unter: marcus.gremel@spw.at oder dem Antikorruptionstelefon der Stadt Wien 01/ 4000 82400.