Fragen und Tipps zum Familienurlaub

Was soll ich einpacken?

Zur Orientierung könnte die Packliste beim Kinderurlaub behilflich sein.

Auf alle Fälle denken sie bitte an extra Handtücher für das Schwimmbad, da die Handtücher vom Quartiergeber nicht mitgenommen werden dürfen. Feste Schuhe und Hausschuhe, sowie auch warme Kleidung, denn in den Bergen kann es abends durchaus kühl werden. Selbst wenn es in Wien gerade sehr heiß sein sollte.

Wozu brauche ich feste Schuhe?

WanderschuheEin fester Schuh ist einer, mit dem man im steinigen, waldigen Gelände sicher und trocken unterwegs sein kann. Unsere Urlaubsangebote in Österreich befinden sich in wunderschönen Landschaften, die wir als Gruppe erkunden wollen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie und ihre Kinder entsprechend gut ausgestattet sind.

Mit Sandalen im Wald ist die Verletzungsgefahr zu groß.

Ich habe die nötige Ausrüstung nicht

Es ist nicht leicht, Kinder gut auszurüsten. Neue Kleidung ist sehr teuer, jedoch gibt es die Möglichkeit auf gut erhaltene Gebrauchtware zurückzugreifen.

Unsere Liste mit Secondhand–Läden kann Ihnen bei der Suche nach günstiger Gebrauchtware helfen. Nutzen Sie auch Plattformen wie willhaben, shpock, bazar oder www.flohmarkt.at.

Warum muss ich die Ausflüge bezahlen? Ich habe für den Urlaub doch bereits bezahlt!

Ihr Familienurlaub wird von österreichischen Steuergeldern stark unterstützt.

150 € für 11 Tage Urlaub bedeutet, dass Sie rund 14 € pro Tag für Vollpension, Anreise, Unterkunft und Betreuung bezahlen. Ihre Kinder sind völlig kostenlos. Das ist sehr günstig.

Deswegen ist es notwendig, dass Sie Ausflüge extra bezahlen. Bitte bedenken Sie, die Ausflugskosten für Ihr(e) Kind(er) unterstützt bereits der Verein.

Fragen und Tipps zum Kinderurlaub

Wieviel Taschengeld soll ich meinem Kind mitgeben?

Geben Sie Ihrem Kind ungefähr 20 € pro Woche mit.

  • 20 € für eine Woche
  • 40 € bei 14 Tagen

Von dem Taschengeld kann sich Ihr Kind einerseits Eis oder Süßes kaufen, andererseits werden davon auch Eintritte ins Schwimmbad, Museum usw. bezahlt. Wir achten darauf, dass es sich das Geld einteilt und nicht zu viel auf einmal einkauft.

Sollte Ihr Kind krank werden und Medikamente vom Arzt verschrieben bekommen, werden davon auch die Rezeptgebühren bezahlt. Deswegen sollte es nicht zu knapp bemessen sein. Geld, das übrig bleibt, bekommen Sie am Busbahnhof wieder zurück.

Mein Kind hat Läuse!

Wenn BetreuerInnen Nissen oder Läuse entdecken, werden Sie als Eltern umgehend informiert. Ihr Kind wird mit Lausmittel behandelt und gekämmt. Sie können, wenn notwendig zu Hause dementsprechende Vorkehrungen treffen (www.schulaerzte.at).

Was soll ich meinem Kind alles einpacken?

In der Packliste für den Kinderurlaub ist alles aufgezählt, was Ihr Kind mitnehmen muss. Mithilfe der Packliste werden Sie nichts Wichtiges übersehen.

Was sind feste Schuhe?

WanderschuheEin Schuh mit dem man im steinigen, waldigen Gelände sicher und trocken unterwegs sein kann.

Sandalen im Wald sind bei Geländespielen einfach zu gefährlich!

Neue Wanderschuhe sind zu teuer!

Es ist nicht leicht, Kinder gut auszurüsten. Neue Kleidung ist sehr teuer. Es gibt jedoch die Möglichkeit, in Secondhandshops und auf willhaben, shpock, bazar oder www.flohmarkt.at gut erhaltene Gebrauchtware zu bekommen.

Packliste für den Kinderurlaub

Was Ihr Kind an Wäsche, Kleidung und Gebrauchsgegenständen mitbekommen soll:

Wäsche pro Woche – mindestens:
  • Nachthemd / Pyjama
  • 7 Unterhosen
  • 4 Paar Socken / Stutzen / Strumpfhosen
  • 4 T-Shirt / Leiberl
  • 2 Sweater / Pullover / Westen
  • 2 Hosen lang und kurz
  • Jacke / Regenjacke
  • 2 bis 3 Paar Schuhe (davon 1 Paar feste Schuhe und 1 Paar Hausschuhe)
  • Badehose / Badeanzug
  • Badetuch
  • bei Bedarf Schwimmflügerl
  • Sonnenschutzmittel
  • Kopfbedeckung (Sonnenschutz)
  • mindestens 2 Handtücher
  • Toilettenartikel (Seife, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürste, Kamm / Haarbürste, Waschlappen, Taschentücher usw.)
  • Koffer / Reisetasche (für jedes Kind eine(n) eigene(n), auch bei Geschwistern)
  • Wäschesack für Schmutzwäsche
Bitte nicht vergessen und am Busbahnhof der Turnusleitung abgeben:
  • E-Card mit gültigem Lichtbildausweis* (Schülerausweis, Reisepass oder Personalausweis)
  • Kuvert mit Taschengeld (beschriftet mit Namen des Kindes, Summe und dem Vermerk “Taschengeld”; Empfehlung mindestens 20,00 € pro Woche
  • Falls gebucht: Kuvert mit dem Geld für das Zusatzangebot (beschriftet mit Namen des Kindes, Summe und Titel des Zusatzangebotes)
  • Falls gebucht: Kuvert mit dem Geld für den Workshop (beschriftet mit Namen des Kindes, Summe und Titel des Workshops)
  • Medikamente mit genauer Dosierung (beschriftet mit Namen des Kindes)

*Ärzte und Krankenhäuser verlangen immer öfter zusätzlich zur eCard einen gültigen Lichtbildausweis.

Bitte nur wenig Naschsachen und keine zuckerhaltigen Getränke mitgeben!
Für Wertgegenstände und elektronische Geräte wird keine Haftung übernommen!

Was Ihr Kind tatsächlich mitbekommt, notieren Sie am besten in der praktischen Packliste:

Für den Urlaub in Ungarn den Reisepass nicht vergessen!

Für die Ungarnreise Ihres Kindes haben wir eine spezielle Packliste vorbereitet:

Secondhandshops